Zünftig für alle


Sep/2021

Reisen mit Hund ist eine Challenge sowohl für den Zwei- als auch für den Vierbeiner. Wohin fahren, damit der Trip für alle Beteiligten zum Erlebnis und Spaß nicht zum Fremdwort wird? Wir haben uns daher überlegt, diesem Thema eine eigene Reise-Rubrik unter dem Motto „Galgo on Tour“ zu spendieren. Unsere erste Inspiration führt uns nach …

… München! Eigentlich sind Städtereisen für Hunde ja nicht wirklich spannend, da sich das Grün oft versteckt oder auch gern umzäunt gibt. Wir haben uns daher einfach mal an das Fremdenverkehrsamt in München gewandt und bei den Vor-Ort-Profis nachgefragt. Heraus kam eine wunderschöne geführte Tour, die allen gerecht wird, in Kombination mit dem entsprechenden Hotel, das beim Thema Hund nicht ab-, sondern hereinwinkt.

NEWMAN gefällt’s

Wer es bei der Unterkunft traditionell zünftig und doch modern wünscht, dem sei das Marias Platzl zu empfehlen. Direkt an der Au gelegen, bietet das Hotel damit schon morgens die Möglichkeit für einen entspannten ersten Hundegang am Fluss entlang. Auf dem Zimmer stehen entsprechend Bett und Napf bereit und ins Restaurant darf Best Buddy auch mit. Also jede Menge gute Argumente für alle Beteiligten und auch beste Ausgangslage für das Erlaufen der Stadt auf der Ost-West-Passage. Was wie eine alte Schifffahrtslinie klingt, ist eine Tour entlang grüner Oasen mit jeder Menge geschichtlicher Hotspots und kultureller Anekdoten.

Voriger
Nächster

Pünktlich um 9:30 Uhr steht unser Guide Franziska in der Lobby des Marias Platzl vor uns. Der erste Eindruck: Eine weltgewandte Persönlichkeit mit herzlich bayrischem Charme und einer Tüte Leckerli, mit der sie im Handumdrehen das Herz unseres Galgos NEWMAN erobert!

Ein Profi eben und beste Voraussetzung für einen bunten Tag! Dieser führt uns zu Beginn entlang des Prinzregententheaters und der Villa Stuck zum Friedensengel. Von Franziska erfahren wir, dass es sich dabei gar nicht um einen Engel handelt, sondern die griechische Siegesgöttin Nike abbildet. So einfach lassen sich martialische Darstellungen in positive Botschaften wandeln, ohne gleich alles einreißen zu müssen. Weiter geht es entlang der Maria-Theresia-Straße, eine der nobelsten Gegenden mit wunderschönen Jugendstilvillen. Auch hier kann Franziska über die ehemaligen und aktuellen Bewohner einiges berichten und zaubert uns ein buntes Kopfkino zusammen.

Für jeden was dabei

Weiter entlang der parkartigen Maximiliansanlagen am Isarhochufer, ideal um den Hund auf seine Kosten kommen zu lassen, führt der Weg zum Bogenhausener Friedhof. Ein gefühltes Dorfidyll mitten in der Stadt. Um die spätbarocke Kirche St. Georg herum ist ein kleiner, pittoresker Ort entstanden mit Gräbern Münchner Persönlichkeiten. Von Erich Kästner bis Rainer Werner Fassbinder bis hin zu aktuell Verstorbenen wie dem Filmproduzenten Bernd Eichinger. Mitunter viel zu jung gegangen, sagen wir uns carpe diem und laufen weiter über die Max-Joseph-Brücke entlang der Tivolistraße zum nächsten Ziel: dem Englischen Garten.

Die grüne Lunge Münchens ist ein Paradies für Outdoorfreunde. Hier vermischen sich tatsächlich die Touristen mit den Originalen. Reiter, Fußgänger, Sonnenanbeter und Sportler – alle haben in dem 3,75 km² großen Stadtpark genug Raum zur persönlichen Entfaltung. Und selbst Windhunde können hier ungestört ihre rasanten Bahnen ziehen. Also NEWMAN, let’s go! Wem das Gewusel in den Biergärten rund um den chinesischen Turm mit original bayrischer Blasmusik zu viel ist, dem sei das Milchhäusl am Haupteingang des Englischen Gartens zu empfehlen. Was einst als Trinker-Kiosk gemieden wurde, ist mittlerweile In-Treff für Genießer von Bioprodukten geworden. Aber natürlich bekommt man hier auch weiterhin sein Helles als Grundnahrungsmittel gereicht.

Pfiad di

Beim Verlassen des Englischen Gartens entlang der Ludwig-Maximilians-Universität tauchen wir ein ins Münchner Studentenleben. Viele kleine Cafés, Restaurants und originelle Läden säumen das Gebiet um die Türkenstraße. Zu viele, um alle zu benennen, daher stellvertretend für alle anderen: der Hutladen von Nicki Marquardt. Als Modistin präsentiert sie handgemachte Haute Couture bis hin zu modischen Klassikern. Unbedingt sollte man auch mal nach dem überdimensionierten Corona-Hut fragen. Diese eher als Statement zu betrachtende Kopfbedeckung wird mittlerweile sogar im Museum ausgestellt. Kunst und Ausstellungen sind auch die Stichwörter für den letzten Punkt unserer Tour. Am Ende der Türkenstraße befindet sich das Kunstareal. Neben dem Museum Brandhorst kann hier Kultur in der Alten und der Neuen Pinakothek sowie der Pinakothek der Moderne geatmet werden. Leider nicht mit Hund, daher sagen wir an dieser Stelle Danke und Pfiat di zu Franziska für den charmanten Spaziergang durch das grüne München.

Willkommen bei Freunden

Da Zweibeiner ebenfalls eine Vorliebe für Leckerli haben, möchten wir an dieser Stelle auch unsere Erfahrung zum Thema Kulinarik teilen. Natürlich lassen sich im Sommer die typischen Biergärten gut mit Hunden besuchen. Das Maria Platzl hat einen schönen eigenen Garten direkt hinterm Haus und bietet traditionelle bayrische Küche unter Bäumen.

Wer es lieber überraschend liebt, dem sei die spontane Küche des Landersdorfer & Innerhofer zu empfehlen. Das Gourmetrestaurant glänzt nicht nur geschmacklich auf dem Teller, sondern auch mit keiner Speisekarte. Was so viel heißt, dass es kein festes Menü am Abend gibt! Je nachdem, was Johann Landersdorfer morgens auf den Markt oder direkt bei seinen örtlichen Produzenten regional, saisonal und frisch einkauft, wird abends überraschend serviert. Robert Innerhofer, als zweiter Mann hinter dem Konzept, muss dann nur vorher beim Gast abklopfen, was dieser gegebenenfalls gar nicht mag. Alles anderes wird ein geschmacklich perfekt abgestimmtes Abenteuer. Kein Abenteuer sind die rund 500 Positionen an unterschiedlichen Weinen, aus denen immer etwas Passendes zur kulinarischen Überraschung gefunden wird. Ihr Motto „Willkommen bei Freunden“ bezieht sich übrigens auch auf NEWMAN & Co.

Robert Innerhofer (links)
und Johann Landersdorfer (rechts)

Fazit

Unterwegs in München mit Hund? Unbedingt!

PS: Wer gern auch das etwas entferntere Umland kennenlernen möchte, dem sei ein Abstecher in den Chiemgau zu empfehlen. Unsere, auch mit Hund, gemachten Erfahrungen im Hotel Das Achental und im Besonderen mit den kulinarischen Erlebnissen im Gourmetrestaurant Es:senz erfahrt ihr demnächst auf diesem Kanal. Also dranbleiben und am besten den Newsletter abonnieren …

Text:
Markus R. Groß

Bilder:
Markus R. Groß
Alte Pinakothek Buscando La Luz Skulptur von Eduardo Chillida, © München Tourismus, Nicanor Garcia
Biergarten am Chinesischen Turm, © München Tourismus, Tommy Lösch
Biergarten Muenchen 5, © München Tourismus, Christian Kasper
Brunnen vor der Universität und Ludwigskirche, © München Tourismus, Werner Böhm
Englischer Garten im Herbst 1, © München Tourismus, Werner Boehm
Englischer Garten Stadtpanorama © München Tourismus, Jörg Lutz
Englischer Garten Volleyball 1, © München Tourismus, Tommy Loesch
Friedensengel München, © München Tourismus, Sigi Müller
München mit dem Alpenpanorama, © München Tourismus, Thomas Klinger
Museum Brandhorst München, © München Tourismus, Werner Böhm
Museum Villa Stuck, © München Tourismus, Anna-Lena Zintel
Pinakothek der Moderne in München, © München Tourismus, Tommy Lösch
Prinzregententheater, © München Tourismus, Alfred Mueller
Frank Stolle
Landersdorfer & Innerhofer, © Annette Sandner
Marias Platzl

Registriere dich und bleib so auf dem Laufenden über neue Beiträge, exklusive Features und mehr!