E-Werk


Dez/2021

Nicht nur ordentlich was auf die Ohren, sondern auch die Augen bekommen in dieser Ausstellung etwas ab. Der Düsseldorfer Kunstpalast verneigt sich mit seiner Ausstellung „Electro. Von Kraftwerk bis Techno“ vor der musikalischen Club-Kultur.

Erstmals stellt damit ein Museum in Deutschland die über 100-jährige Geschichte der elektronischen Musik und ihrer Verbindungen zur Kunst so umfangreich dar. Neben über 500 teils interaktiven Exponaten finden auch Lichtinstallation, Ausstellungsstücke wie die silbernen Helm-Masken des französischen Elektro-Duos Duft Punk, sowie monumentale Aufnahmen des Fotokünstlers Andreas Gursky ihren Platz. Ein besonderer Schwerpunkt in der Ausstellung ist dem legendären und bis heute weltweit einflussreichsten Electro-Pionieren Kraftwerk gewidmet. Unter anderem kann mit passender 3D-Brille in das legendäre Tour-de-France-Konzert eingetaucht werden. Kurator Alain Bieber verspricht: „Dies ist vermutlich die lauteste Ausstellung, die Sie bisher gesehen haben.“

Bis 15. Mai 2022 im Museum Kunstpalast, Düsseldorf.

Bildmaterial: Kraftwerk Der Katalog– 1 2 3 4 5 6 7 8 Roboter 3D Konzert, K20, Kunstsammlung NRW, Düsseldorf, 2013 © Peter Boettcher Courtesy Sprüth Magers / Kraftwerk Der Katalog – 1 2 3 4 5 6 7 8 Die Mensch-Maschine 3D Konzert, Tate Modern, London 2013 © Peter Boettcher Courtesy Sprüth Magers / Squarepusher Maske von Squarepusher, Ausstellungsansicht Musée de la  musique, Philharmonie de Paris, 2019 © Foto: Gil-Lefauconnier © Squarepusher by Beatkin uk / Peter Keene In Search of Daphne, The Oramics Machine Revisited, A Work in Continual Progress 2015-2018 © Peter Keene / Jacob Khrist DJ und Musikerin Ellen Allien Festival N.A.M.E., Roubaix, 2017 © Jacob Khrist / Kraftwerk Ralf Robot, 2019 © Kraftwerk Courtesy SprüthMagers

Registriere dich für den Newsletter und bleib so auf dem Laufenden über neue Beiträge, exklusive Features und mehr!