Neues aus CUV_fen­hausen


Apr/2021

Mit dem Taycan Cross Turismo können Sportwagen begeisterte Dienstwagenfahrer aus aller Welt bald in ein weiteres vollelektrisches Modell aus Zuffenhausen steigen und zusammen mit Porsche den Weg hin zu einer nachhaltigen Mobilität fortsetzen. Ausgestattet mit Qualität und Leistung profitiert der Taycan Cross Turismo – ebenso wie die Sportlimousine Taycan – vom innovativen Elektroantrieb mit 800-Volt-Architektur.

Ein neues Hightech-Fahrwerk mit Allradantrieb und adaptiver Luftfederung, die 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit bietet, sorgt zudem auch abseits befestigter Straßen für kompromisslose Dynamik. Und die 47 Millimeter mehr Kopffreiheit für die Passagiere im Fond sowie rund 500 Liter Ladevolumen hinter der großen Heckklappe machen den Cross Turismo zu einem Allrounder oder – wie es die Porsche Mitarbeiter immer wieder betonen – zu einem CUV (Cross Utility Vehicle).

Volles Programm für Leistungsbewusste

Vom Start weg stehen vier Derivate des Taycan Cross Turismo zur Verfügung. Die Performance-Batterie Plus mit einer Gesamtkapazität von 93,4 kWh ist stets serienmäßig an Bord. Das Programm umfasst dabei folgende Modelle:

Taycan 4 Cross Turismo

mit 280 kW (380 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 350 kW (476 PS), Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 220 km/h, Reichweite (WLTP) 389–456 km, Stromverbrauch 26,4–22,4 kWh/100 km.

Taycan 4S Cross Turismo
mit 360 kW (490 PS), Overboost-Leistung  bei Launch Control 420 kW (571 PS), Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 240 km/h, Reichweite (WLTP) 388–452 km, Stromverbrauch 26,4–22,6 kWh/100 km.

Taycan Turbo Cross Turismo
mit 460 kW (625 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 500 kW (680 PS), Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, Reichweite (WLTP) 395–452 km, Stromverbrauch 25,9–22,6 kWh/100 km.

Taycan Turbo S Cross Turismo
mit 460 kW (625 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 560 kW (761 PS), Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, Reichweite (WLTP) 388–419 km, Stromverbrauch 26,4–24,4 kWh/100 km.

Bei allen vier Modellen ist das Hightech-Fahrwerk mit Allradantrieb und adaptiver Luftfederung Standard. Das optionale sogenannte Off-Road-Paket erhöht die Bodenfreiheit um bis zu 30 Millimeter. Damit lässt sich der Cross Turismo auch auf anspruchsvollen Strecken abseits befestigter Straßen fahren. Das serienmäßige Fahrprogramm „Gravel Mode“ verbessert zudem die Schlechtwegetauglichkeit.

Zubehör für den Sportler

Damit die eigene Sportlichkeit mit der des Fahrzeugs mithalten kann, hat Porsche passend zum CUV mit „Cross“ und „Sport“ auch zwei E-Bikes neu im Angebot. Der speziell für den Cross Turismo konzipierte Fahrradträger erlaubt es auch in beladenem Zustand die Heckklappe zu öffnen. Damit entfällt eine bisher gute Ausrede auf dem Weg in das kombinierte Sportprogramm.

 

Der Taycan Cross Turismo kommt im Sommer auf den Markt. Die Preise in Deutschland starten bei 93.635 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

 

Bildmaterial zur Verfügung gestellt von: Porsche AG

Registriere dich und bleib so auf dem Laufenden über neue Beiträge, exklusive Features und mehr!