Avant-Praktisch


Feb/2021

Schöne Kombis heißen immer noch Avant und fahren jetzt auch elektrisch und lokal emissionsfrei.

Nach der A6 Limousine bietet Audi auch den Oberklasse-Kombi als Plug-in-Hybrid (PHEV) an. Ein intelligentes Antriebsmanagement mit vorausschauender Betriebsstrategie ermöglicht dem Audi A6 Avant 55 TFSI e quattro hohe elektrische Reichweite, niedrigen Verbrauch und besonders dynamische Fahrleistungen.

Das Antriebskonzept der Audi PHEV-Modelle ist so ausgelegt, dass man einen Großteil seiner täglichen Strecken elektrisch und somit lokal emissionsfrei fahren kann. Dabei hat man die Wahl zwischen den drei Fahrmodi „EV“ für rein elektrisches Fahren, „Hybrid“ für die effiziente Kombination beider Antriebsarten und „Hold“ für die Konservierung der aktuell vorhandenen elektrischen Energie.

Im „Hybrid“-Modus sorgt die Prädiktive Betriebsstrategie für maximale Effizienz und möglichst hohe elektrische Fahranteile. Sie steuert den Antriebsstrang so, dass die letzte Fahretappe vor dem Ziel rein elektrisch zurückgelegt werden kann und die Batterie gegebenenfalls zuvor über den Verbrennungsmotor aufgeladen wird. Die Feinplanung einer Fahretappe übernimmt der Prädiktive Effizienzassistent. Auch er nutzt dafür eine Vielzahl an Informationen – von der Navigation, vom Online-Verkehrsgeschehen, vom Fahrstil des Fahrers und von den Fahrzeugsensoren wie Kamera und Radar. Er plant das Management der Antriebe und entscheidet zwischen dem Freilauf mit deaktiviertem Motor und der Schubrekuperation.

Das Kofferraumvolumen beträgt standardmäßig 405 Liter – und das ohne Stufe im Ladeboden. So lassen sich auch große und sperrige Güter einfach einladen und transportieren. Bei umgeklappter Rückbank sind es bis zu 1.535 Liter.

Praktisch veranlagt

Die im Fahrzeugheck platzierte Lithium-Ionen-Batterie speichert 14,1 kWh Energie. Sie ist so integriert, dass der Gepäckraum weiterhin einen ebenen, gut nutzbaren Laderaum bietet.


Lademanagement

Per myAudi App können bereits vor der Abfahrt das Laden und die Vorklimatisierung gesteuert werden. Die Klimaanlage arbeitet dabei mit einer hocheffizienten Wärmepumpe zusammen, die die Abwärme der elektrischen Antriebskomponenten nutzt. Mit dem serienmäßigen Mode-3-Kabel kann der Plug-in-Hybrid an öffentlichen Ladesäulen mit bis zu 7,4 kW Leistung geladen werden. Damit ist der Lithium-Ionen-Akku in rund 2,5 Stunden wieder gefüllt. Unterwegs gewährt der Audi e-tron Charging Service Zugang zu mehr als 140.000 öffentlichen Ladepunkten in 24 Ländern Europas – die myAudi App verfügt über einen Routenplaner, der die Stationen anzeigt.

Bildmaterial zur Verfügung gestellt von: Audi AG

Registriere dich und bleib so auf dem Laufenden über neue Beiträge, exklusive Features und mehr!